News from August 2010 till June 2011


Rettet den SV Babelsberg!



Offener Brief der Fans des SV Babelsberg 03

Mit diesem Brief wenden wir, die Fans des SV Babelsberg 03, uns an die Öffentlichkeit. Die letzten turbulenten Wochen und Monate, die in der erschütternden Nachricht des drohenden Zwangsabstiegs unseres Vereins gipfelten, veranlassen uns zu diesem Schritt. Unser Verein befindet sich in der schlimmsten Krise seit der Insolvenz im Jahr 2003 und viele von uns spüren eine Mischung aus Wut und Trauer. In den letzten Jahren ist es den aktiven Fans in Babelsberg gelungen, etwas Besonderes zu schaffen, das Ausstrahlungskraft weit über die Grenzen Potsdams hinaus besitzt.

Der Name Babelsberg 03 wurde stets mit einer kreativen, lauten, bunten Fanszene und dem aktiven Engagement gegen Rassismus verbunden. Mittlerweile ist es jedoch soweit gekommen, dass bei Babelsberg zuerst an Stasiklüngel, dubiose Netzwerke und halbseidene Strukturen gedacht wird. Das schmerzt uns umso mehr, weil damit nicht nur die durchaus erfolgreiche Arbeit des Vereins in Frage gestellt, sondern auch unser Engagement in Misskredit gebracht wird. Leider ist die derzeitige Wahrnehmung des Vereins auf den Vorstand und seine Verfehlungen beschränkt und dabei gerät in Vergessenheit, was den Verein eigentlich ausmacht.

- Sportlich erfolgreich -

Mit Dietmar Demuth ist es seit langer Zeit endlich wieder gelungen, einen Trainer an den Babelsberger Park zu bringen, der es versteht aus minimalen Möglichkeiten das Maximum herauszuholen. Die ganze Mannschaft hat bewiesen, wie viel man mit Zusammenhalt und Leidenschaft trotz widriger Bedingungen erreichen kann. Umso trauriger, dass die herausragenden Leistungen der Rückrunde und der bereits seit Wochen feststehende Klassenerhalt sowie die erneute Qualifikation für den DFB Pokal nunmehr völlig umsonst gewesen sein sollen. Auch wenn viele Spieler den Verein nun aufgrund der aktuellen Entwicklungen fraglos verlassen, so werden wir sie ebenso wie den Trainerstab doch für diese unglaubliche Saison in Erinnerung behalten.

Auch das Land Brandenburg und die Stadt Potsdam profitieren vom SVB, ist er doch nach Energie Cottbus der erfolgreichste Fußballverein des Landes im Herrenbereich und zusammen mit Turbine Potsdam sportliches Aushängeschild der Landeshauptstadt. Die positive Entwicklung der Zuschauerzahlen, die mediale Aufmerksamkeit und nicht zuletzt das Image der Babelsberger Fans als tolerant und weltoffen sprechen für sich.

- Sozial engagiert -

Nicht vergessen werden darf in diesem Zusammenhang, dass Babelsberg 03 über eine der besten Nachwuchsabteilungen im Land Brandenburg verfügt. Die A- sowie C- Junioren wurden souverän Landesmeister, die B- Junioren schlossen die Saison als Vizemeister ab. Mit dieser weitestgehend ehrenamtlich organisierten Jugendarbeit erfüllt 03 eine wichtige soziale Aufgabe in der Stadt Potsdam und dem Land Brandenburg.

Direkt verknüpft mit der sportlichen Existenz des Vereins ist auch das Fanprojekt Babelsberg, welches in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert und vielfach für seine Arbeit mit den jungen Babelsberger Fans ausgezeichnet wurde. Der Fanladen mit seinen offenen Tagen und dem Betrieb an bei Heimspielen ist der zentrale Punkt der Fanszene. Darüber hinaus ist der Fanladen ein wichtiger Anlaufpunkt für Jugendliche im Kiez mit individuellen Problemen. Auch die aus dem Fanprojekt entstandene Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsheim Potsdam, das daraus entstandene Integrationsteam aus Fans und Asylbewerbern sowie die Begleitung der Fans bei Heim- und Auswärtsspielen sind wichtige sozialpädagogische Angebote, welche die Babelsberger Kultur prägen. Bei einem Wegfall des Fanprojekts wären auch die beiden Stellen der Sozialpädagogen in Frage gestellt.

- Was nun? -

Eine Insolvenz würde all das zerstören, was in den letzten Jahren durch das Engagement vieler aktiver Fans und ehrenamtlicher Mitarbeiter aufgebaut wurde. Ein Zwangsabstieg und die damit verbundenen finanziellen Einbußen würde alles nachhaltig schädigen. Um das zu verhindern, neues Vertrauen bei potenziellen Sponsoren zu schaffen und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen, muss dringend gehandelt werden.

Ein geschlossener Rücktritt des bisherigen Vorstands und eine kritische Begutachtung der Zusammenstellung des Aufsichtsrates sind unausweichlich. Selbst aktive Mitglieder erfuhren erst aus der Presse vom drohenden Abstieg, auch der Trainer wurde von dieser Information völlig überrascht. Noch immer ist die Lage unklar, es kursieren Gerüchte, welche zu einer untragbaren Situation führen. Die Informationspolitik des Vorstandes, sein Handeln in Gutsherrenart, der Umgang mit den Fans während der Saison und nicht zuletzt die fragwürdige Vergangenheit einiger Vorstandsmitglieder erwecken den Anschein, dass es dem Vorstand nicht um den Verein Babelsberg 03, sondern vielmehr um das Knüpfen suspekter Geflechte aus Politik, Wirtschaft und schillernden Einzelpersonen ging. Wir als Fans des SVB stehen nicht hinter diesem Vorstand, es besteht keinerlei Vertrauen in das Handeln der Mitglieder, die uns mit Lügen oder Schweigen abfertigen und keinerlei Rechenschaft für die Zerstörung des Vereins und der Babelsberger Fanszene ablegen wollen. Vielmehr sehen wir die Notwendigkeit eines schnellen Neuanfangs und einer lückenlosen Aufklärung aller Vorkommnisse.

Für einen Neuanfang ist eine Reform der Strukturen des Vereins zwingend notwendig. Diese muss eine Änderung der Satzung zu mehr Mitspracherecht der Mitglieder, eine bessere Kontrolle des Vorstandes und größere Transparenz des Geschäftsgebarens des Vereins bedeuten.

Die Enthüllungen der letzten Tage haben bewiesen, dass mit der aktuellen Vereinsführung kein Neuanfang möglich ist. Daher sehen wir uns als Fans in der Pflicht, selbst aktiv zu werden und unseren Verein zu retten. In den kommenden Tagen und Wochen werden wir auf unser Anliegen aufmerksam machen und hoffen dabei auf die Unterstützung von vielen Potsdamerinnen und Potsdamern. Es ist nun an uns, alles zu tun, um den Zwangsabstieg in die sportliche und wirtschaftliche Bedeutungslosigkeit oder gar die Insolvenz unseres Vereins zu verhindern. Wir, die Fans, die ehrenamtlichen Engagierten im Verein, die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger, das Land Brandenburg und der DFB haben die Zukunft des SV Babelsberg 03 in ihren Händen.


Lasst uns gemeinsam diese Chance nutzen, denn Babelsberg 03 ist mehr als nur ein Sportverein!






Come over to Geneva!!!






This is ULTRASH!



Many thanx to
RASH Berlin-Brandenburg, Ultras Babelsberg, Scortesi, Filmstadtinferno 99, Stara Garda,
Bier Iki Ütsch, The Bayonets, The Offenders, United Struggle, Lea-Won, Last Minute,
Jesus Skins, Red Ska and all the other guys that came over. ULTRASH Festival in Potsdam was awesome, one of the best shows this year,
keep it up!








PRODUZENTEN DER FROIDE
join the Insurgence family!
We take time out to officialy welcome Stuttgart Oi!-Punk-Rock-n-Rollers Produzenten der Froide to the fray. Read more about the band here and look out for their split release with The Prowlers, available for preorder now!







Come together in Potsdam!

ULTRASH FESTIVAL V


Friday, the 20th of May 2011

Bier Iki Ütsch
The Bayonets
Produzenten der Froide
The Offenders


Saturday, the 21st of May 2011

Asi Jaycop Branson
Lea-Won
United Struggle
Last Minute
Jesus Skins
Redska

@ Freiland, Potsdam, Germany





Many thanx to the Padova Crew!
Pretty late show,
but we had a great time like always in Italy,
mille grazie!





See you in Padua!








Kleine Pimmel ganz groß bei OX!
Oder einfach Oi! The Toilet-XY Ungelöst?

Nun reviewt einer der Stolperstufen selbst noch die Neuauflage unseres längst ausverkauften Ready For Love Albums „Ready 2 Rumble“ und das im neuen OX Fanzine…
Peinlich, peinlich, wie wir finden. Dass das Ox auch schon eine Weile nicht mehr das ist was es mal war, ist ja vielen schon aufgefallen, doch das jetzt die Stars of Greyzone höchstpersönlich ihren üblichen Müll dort abladen können, scheint dann doch langsam fragwürdig. Nunja, nichts ist unmöglich heutzutage, das beweisen uns ja viele. Um die unzähligen Skandale von Stümper 88 scheinbar zu verharmlosen hängt man sich jedenfalls jetzt an irgendwelchen Tattoomotiven auf, die sich Rock O Rama wohl irgendwann mal, wie so vieles andere auch, geklaut haben soll.
Freilich will man hier natürlich wieder nur seine eigene Unglaubwürdigkeit untergraben, doch wird endlich auch mal wieder deutlich was für sie „über’s Ziel hinausschießen“ im politischen Sinne bedeutet.
Na wenn das äquivalent zu dem Sich-Wirksam-Von-Rechts-Abgrenzen sein soll,
was ihr ja nicht könnt, meine Herren, dann sind wir gerne ROT!!!









Im Sommer schon was vor?
Folgende Festivals könnten es wert sein:


Ultrash Festival V in Potsdam



Mit
Offenders, Jesus Skins,
United Struggle, RedSKA uvm.



Rude Boys Unity Festival in Genf



Mit 8°6 Crew, Oppressed, Non Servium,
Stage Bottles uvm.



Force Attack Festival



Mit Movement, Real MC Kanzies,
Feine Sahne Fischfilet, Casualties, Normahl uvm.




New stuff!!!



5 brand new tracks from each band
on LP and CD!!!







Brandanschlag auf Ausländer
Polizei lässt Verdächtige frei

Und genau deswegen finden wir es weiterhin nicht legitim die rechte Szene zu supporten,
wie es z.B. die meisten Tourbookingagenturen, Labels, Veranstalter,
Fanzineherausgeber und unzählige Grauzonenbands mit gutem Gewissen tun:
(Kein Fußbreit den Faschisten, weder durch den Support um irgendwelche Ecken, noch direkt!)


In Baden-Württemberg
sollen 14 Rechtsextremisten eine Gruppe von Migranten gejagt und dann eine Hütte angezündet haben, in der die Opfer Unterschlupf gesucht hatten. Aus Mangel an Beweisen werden die Verdächtigen aber wieder freigelassen.
Von der Hütte ist nichts übrig geblieben.
Nach einem Brandanschlag auf fünf Migranten im baden-württembergischen Winterbach am Sonntag sind 14 Verdächtige wieder auf freiem Fuß. “Man kann ihnen noch keine konkrete Tatbeteiligung nachweisen”, sagte ein Polizeisprecher. Die Verdächtigen sollen einer rechtsextremen Gruppe angehören. Zwischen Rechtsradikalen und neun Ausländern – drei Italienern und sechs Türken – soll es am frühen Sonntagmorgen nach Partys zum Streit gekommen sein. Fünf der Opfer flüchteten sich darauf in eine Gartenlaube.
Die Angreifer zündeten diese dann an…
Quelle


Den Neonaziaufmarsch am 1. Mai in Heilbronn mit allen Mitteln verhindern!!!




Kein Naziaufmarsch in Heilbronn am 1. Mai!






Back from touring with The Prowlers!




Coming back from touring with our Canadian brothers, satisfied and proud to had them here in Germany for 4 days, we have to tell a lot. What happened closely on the collective Germany Tour 2011 from The Prowlers and PDF you will find in our tour report.
Many thanks to all our comrades who came over from lots of different countries to be a part of that great Anti-Fascist Rock Action events and support a very important thing with that!
Special thanks to Droogs 99 Frankfurt,
RASH Rheinische Republik, Esperanza Crew,
RASH Marseilles, United Struggle, Wasted Youth,
Mad Butcher, Red Giants Records, Insurgence,
and of course The Oppressed.
See you @ the next show in Prague,
on April the 23rd.




Heraus zum revolutionären ersten Mai!




Kein Naziaufmarsch in Heilbronn am 1. Mai 2011!


Das “nationale und soziale Aktionsbündnis 1. Mai” will am 1. Mai 2011 eine süddeutsche Großdemonstration in Heilbronn veranstalten. In diesem Bündnis haben sich verschiedene faschistische Gruppen, unter anderem die NPD, zusammen geschlossen.
Sie wollen unter dem rassistischen Motto “Fremdarbeiterinvasion stoppen” aufmarschieren und damit den Kampftag der Arbeiterbewegung missbrauchen und die Arbeiterklasse spalten.
Wir werden es nicht zu lassen dass dieser Tag von den Nazis vereinnahmt wird und wir werden uns ihnen gemeinsam und solidarisch entgegenstellen.
Faşizme karşı omuz omuza!
Hoch die Internationale Solidarität!







New album is coming up next…

some more tracks on myspace!



together with The Prowlers from Canada
@ Insurgence Records!


See us rockin together with the Prowlers
for 3 shows in Germany!


24 Mar 2011 – The Prowlers, PDF
Raumstation, Frankfurt a.M.

25 Mar 2011 – The Prowlers, PDF
and United Struggle
AK 47, Düsseldorf

26 Mar 2011 – The Oppressed,
The Prowlers, PDF and Wasted Youth!
Komma, Esslingen a.N.




RANDALE-PARTY
Chaoten wüten bei Film-Premiere

16. Februar 2011 09.33 Uhr, B.Z.
Bei der Filmpremiere des St. Pauli-Films “Gegengerade” randalierten 50 Chaoten im Esplanade.



Während der Premierenparty des St.-Pauli-Milieu-Films „Gegengerade“ randalierten Besucher am Mittwochmorgen im Hotel Esplanade.

Die Partystimmung war umgeschlagen und eskaliert, als der Sänger der Punkband „Slime“ („Deutschland muss sterben“) das Publikum beschimpfte. Ein Teil der Gäste warf Flaschen, zerstörte Glastische, urinierte auf die Teppiche, verursachte eine Überschwemmung im Toilettenbereich und zerschlug Inventar.

Die Hotelleitung rief die Polizei. Etwa 50 Randalierer wurden auf die Straße gedrängt. Zwei Männer (23 und 30) und eine Frau (29) wurden festgenommen. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Quelle




Don’t miss the 1st AFRA-Festival this year!!!


No place for Fencewalkers!



“We’re The Oppressed,
We’re an Anti-Fascist Oi! band.
For us there is only 1 side.
Skins, Punks, Herberts, Hardcore Kids, SHARP, Redskins, Trojans, RASH, everyone against Fascism. Fuck Fascism Before It Fucks You!”



In this spirit,
SAVE SHARP!
SMASH THE GREYZONE!
SMASH THE RAC!





Back from Marseille!



Just came back from France, we had a great time!
Check out our tour report, we have something to say. Pics you can watch here.
See you at the next show in Augsburg
with The Offenders!




Our Brothers from Canada coming over
for touring in Germany!
Watch out, THIS IS ULTRA-RED!
Nothing for Fencewalkers and Nazi scum!




Blitzbirnen-Check Part II

Hier auch wieder was schönes zu lachen aus dem Hause Facebook ( http://www.facebook.com/event.php?eid=120170744722894 ) Es geht um die anstehende Oppressed- Prowlers- PDF- und Wasted Youth Show am 26.03.11 im Komma in Esslingen a.N. Da wir einigen Kiddie-Skins zu “Rot” sind (Grund hierfür scheint zu sein, dass wir uns von der rechtsoffenen Grauzone abgrenzen), die sich aber doch die, laut ihrer Definition, eigentlich ebenso “roten” Bands wie Oppressed und Prowlers nicht entgehen lassen wollen/können, hat man kurzerhand entschieden “geschlossen” (wahrscheinlich 4-5 Leute) den Saal zu verlassen, wenn PDF spielen, um nur die anderen Bands sehen zu können. Was wollen die denn eigentlich verlassen, wenn sie erst gar nicht reinkommen? Hmm, da wird der Weg für viele umsonst sein. Zu so viel geballter Blödheit fällt mir aber auch nichts mehr ein, deshalb sag ich mal, BÜHNE FREI!


Blitzbirne 1:
PdF werd ich nicht unterstützen!!!
… was gibts da groß zu erzählen, warum soll ich diesen hinterfotzigen OireSzene-schreibern geld in rachen schieben? wer sone scheiße labert wie die, ne danke… hast du noch nicht mit bekommen, alle labels haben sich von denen abgesagt, nachdem das raus kam sogar contra records, ich habs im übrigen offiziel von contra chef das sie nicht mehr auf contra sind weil sie eben bei oire szene geschrieben haben… klardie schon,aber falls ichs mit überlege mit zugehngeh ich bei pdf raus!…


Blitzbirne 2:
…ok dann komm ich auch mit… wir würden doch niemals provozieren:D… unterhemd von endstufe oder kill baby kill?… bis dahin muss ich mir auf jeden fall neue weiße schnürsenkel kaufen.obwohl meine grauen passen ja eigentlich für uns grauzonler…


Blitzbirne 3:
…was wohl wahrscheinlich sein wird weil spätestens nach dem 2 bier (das man ja shcon auf der fahrt trinkt) alle provozieren werden… noch haste zeit für n schwarze-sonne-tattoo, oder lass dir gleich für echte männer so eins stechen http://pics.blameitonthevoices.com/082009/nazi_lol_tattoo.jpg … wenn du willst kannst du dich auch als hippie verkleiden, hab ne blonde perücke…


Blitzbirne 4:
… ja genau oder wir gehn alle einheitlich im SS-Ledermantel…Ihr habt doch alle ein an der Waffel… Also Raoul und ich haben folgende Abmachung getroffen: Bei PdF gehn wir alle raus (und wir werden nicht die einzigsten sein), sollte einer von uns aufgefordert werden zu gehn, gehn wir ALLE…


Halt, halt, halt, mir fällt doch noch was ein, nämlich, “Geh doch zu Hause, Du alte Scheiße…!”




Naziaufmarsch in Dresden am 19.2. verhindern!
Busse aus Stuttgart!


Auch dieses Jahr wollen Mitte Februar wieder tausende Faschisten aus dem Spektrum von NPD, militanten Kameradschaften und revanchistischen Gruppierungen durch Dresden marschieren.
Anknüpfend an den erfolgreichen antifaschistischen Widerstand gegen das
Nazi-Großevent im letzten Jahr,
werden wir den Protest in Dresden
mit mehreren Bussen aus Stuttgart unterstützen.


Knüpfen wir an den Erfolg des letzten Jahres an! Den Nazis keinen Fußbreit!
Beteiligt euch an der Busfahrt aus Stuttgart!


Tickets gibt’s unter: antifa-stuttgart[at]riseup.net




Gegengerade – The FC St. Pauli Movie!!!
(coming up soon…)



Der große Traum scheint zum Greifen nah:
Die Rückkehr des 1. FC St. Pauli in die Erste Liga!
Für Magnus, Kowalski und Arne ist es ein Spiel der Entscheidung. Aber ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Kowalski wird von zwei Fahndern ins Visier genommen. Zudem schadet Magnus’ aggressives Verhalten nicht nur dem Ruf seiner Freunde und des ganzen Vereins, sondern ruft auch Staatsanwaltschaft Stiller auf den Plan. Dem sind die Ultras unter den Fans schon lange ein Dorn im Auge. Das Spiel beginnt…


Demnächst im Kino!



Auf nach Marseille!!!



Nachdem unsere Spanien-Tour erst einmal aufgeschoben werden musste, sehen wir uns dann erst wieder auf dem Massilia Antifa Festival V
in Marseille.
Wie schon erwähnt, wird es einen oder mehrere Reisebusse dorthin geben, die von Stuttgart aus starten werden (siehe weiter unten).




Many thanks to RASH BB and Muttis Booking!


Ein spitzenmäßiges Konzert im Tommyhaus bescherten uns die Berliner RASHies, bei dem wir schon fast unseren ganzen Merchandise lassen mussten…
Mit entflammten Bengalos zogen wir anschließend noch lauthals zusammen mit einer guten Crew
durch Kreuzberg, so haben wir das gern!!!
Auch sehr erfreulich war die Show mit RAWSIDE am darauffolgenden Tage,
als das SO 36 seine Pforten für uns öffnete,
damit wir für die Eight Balls einspringen konnten.
Somit also wieder 2 sehr gelungene Shows, bei denen manche, zu ihrer eigenen Blamage, auch wieder feststellen mussten, was WIDERSTAND und ZUSAMMENHALT bei uns bedeutet und was wir von Fencewalkern halten…




Blitzbirnen-Check Part I

Werden euch jetzt ab und an mal die “Gurke des Monats“ präsentieren und einen Teil
unserer lustigen Fanpost unkommentiert veröffentlichen, denn da gibt es immer wieder was zu lachen!
Das wollten wir euch auf keinen Fall vorenthalten,
Bühne frei!

“haha was wollten ihr sein? skinheads? haha ich lach mich tot ihr seit net besser als die braunen.. ihr spaltet mir eurer scheiße die szene! was denkt ihr eigentlich wer ihr seit mit euren verdammten hetzerein!
schäm euch ihr spinner sharp hat nix mit links zutun ihr spinner… kein wunder das mich nicht mehr das sharp-logo wegen euch spinnern tragen kann ihr benutzt es bahh seit ihr ekelhaft!
achso eure musik ist auch der letzte rotz nur mal so am rande haha!”



Another Antifascist Rock Action Festival!!!



Nun ist auch das 2. Antifascist Rock Action Festival diesen Jahres gut verlaufen und hat uns einen satten Umsatz beschert!
Auch wenn sich das Line Up am letzten Samstag (10.12.10) etwas arg nach hinten raus verschoben hat, wurden unsere Crew und die Besucher, des Pogos bis früh um 02:30 UHR noch nicht müde und es wurde ordentlich gefeiert. Dass auch wir bei diesem Treiben kraftvoll mitwirkten und uns aufgrund dessen gelegentlich verspielten, versungen, oder auch mal auf der Bühne hinlegen mussten,
sei an dieser Stelle hoffentlich verziehen.
Kommerzielle Interessen verfolgten wir jedenfalls nicht mit den AFRA-Veranstaltungen, wir wollen uns ja schließlich von diesem ganzen
Mainstream-Shit abgrenzen und den eigentlich selbstverständlichen Antifaschismus unserer Szene, den andere versuchen aufzuweichen, wieder festigen.
Die „Opfer der linken Propaganda“ werden also auch jetzt wieder ihre Asche für einen guten Zweck verpulvern!

Dieses Mal wandert unsere Kohle nach
Chimki (Russland), und ein anderer Teil wird an RASH London abgegeben, sehr zur Pflege der Waffe der Solidarität. Vielen Dank an alle, die sich von unserer “hetzerischen Szenespalterei” haben “einlullen” lassen und dann auch noch Spaß hatten! Besonderen Dank noch an PESSIMISTIC LINES, WARSTREET, MURDER DISCO X, HIGGINS
und natürlich EMPOWERMENT.
Sehr geile Sache wieder,
Brothers and Sisters!



Das nächste AFRA-Festival mit Oppressed (UK), Prowlers (CA), Wasted Youth und uns,
wird dann am 26.03.11 im Komma
in Esslingen a.N. stattfinden.
See ya out there!
Oder auf den anderen 10 PDF-Shows dazwischen,
z.B.: diese hier in Marseille, mit Bustour:






Anything for X-mas?
Then, check this out!



Ready For Love album available again!
The new edition with a lot of additional stuff,
for a nice price!
A big thanks to all our friends and fans!
Out now!
Order here!




Stuttgart bleibt bunt! – Our Unity is Red!
Fuck the Greyzone! Fuck the RAC!



Was war denn das!?
Ich dachte in Stuttgart gibt es nur hetzerische Szenespalter, PC-Langweiler und Antifa-Idioten die alles kaputt machen wollen, von denen man sich besser distanzieren sollte…
Das sah gestern am 29.10.10 aber ganz anders aus! Ordentlich und bundesweit besucht war das Fuck The Greyzone Festival in Stuttgart, das ja nun auch einen „extrem politischen“ Hintergrund hatte und wieder einiges an antifaschistischen Subkulturen zusammentrieb. Das sah dann wohl eher nach United statt nach spalten aus. United gegen eure Gleichgültigkeit, ein AFRA-Festival der Spitzenklasse! Da möchten wir uns doch auch gleich einmal bei den Veranstaltern der schon längst gecancelten und eigentlich geplanten Grauzonenshow am selben Tag, für die das FTGZ-Festival als eine Gegenveranstaltung angedacht war, bedanken.
Ohne euch wäre das alles gar nicht erst entstanden!
Die Hütte haben wir vollbekommen und wieder ein wichtiges Zeichen gesetzt.
Stuttgart hält zusammen und wir lassen uns unsere Strukturen nicht durch dämliches Pack aufweichen, die ihren Arsch für 10€ verkaufen, mit einem Strick um den Hals lachend am Tropf der grauen Unterhaltungsindustrie hängen und noch denken sie würden hier was tolles machen.
Mit Hardcorepunk, AFA-Skinhead Rock n Roll und ordentlich Dampf wurde gestern wieder massiv eingeheizt und bis in die frühen Morgenstunden Gas gegeben.
Vielen Dank an alle, die sich eingefunden haben und bewusst an dieser Veranstaltung teilnahmen, war sehr geil mit euch! Das schreit nach einer Wiederholung, die sich sicherlich auch bald zu gegebenen Anlass wieder anbieten wird. Danke auch an UNITED STRUGGLE, TORA BORA, FEINE SAHNE FISCHFILET, PESTPOCKEN und RAWSIDE. Das nächste Antifascist Rock Action Festival wird noch am 10.12. diesen Jahres im Komma in Esslingen a.N. stattfinden und sich mit EMPOWERMENT, MURDER DISCO X, WARSTREET, PESSIMISTIC LINES und uns, gewiss auch wieder lohnen.

Ansonsten sehen wir uns dann nächsten Samstag in Frankreich oder später in Berlin.

Übrigens, wer es noch nicht mitbekommen hat, Oire Szene ist auch wieder online!
El Pueblo unido, jamás será vencido!!!




Am 29.10.10 schreibt Stuttgart mit dem
Fuck the Greyzone Festival mal wieder Geschichte!
Statt uns, wie viele andere bedeckt zu halten,
wird hier wieder Flagge gezeigt
und der (rechtsoffenen) Grauzone der Mittelfinger!



Wir haben eure Wischi-Waschi-Szene satt und reißen wieder den erforderlichen Graben!

Freilich haben wir hiermit schon jetzt gut Wellen geschlagen und so manch einer macht sich doch auch schon Sorgen um seinen bisher prall gefüllten Geldbeutel.
Somit bellen hier auch wieder getroffene Hunde durch das Internet,
die ihren beschissenen Lifestyle mit Fehlern anderer begründen wollen,
doch lasst euch nicht blenden und erkennt die Zeichen der Zeit.
Uns geht es hierbei nicht ums Geld, sondern um Ideale,
die der Eine oder Andere unter uns traurigerweise schon aufgegeben hat.

Wer sich jetzt mit dem großen Thema Grauzone auseinandersetzen will,
weil man bisher noch keinen Durchblick geschoben hat,
zu faul war seine grauen Zellen wieder in Gang zu bringen,
oder einfach auch erkannt hat,
dass die Oi-, Hardcore- und Punkrockszene
mal wieder nach rechts zu kippen droht,
dem liegen hier einige Fakten, Definitionen und szeneinterne Skandale offen:


Oi! The Greyzone
Oire Szene
Anti Fascist Rock Action


Ansonsten freuen wir uns auf euer zahlreiches Erscheinen,
eure Kritik und natürlich ganz besonders auf die weiteren lachhaften Versuche uns in die PC-Ecke zu drängen…

NEVER FORGET WHO YOU ARE!!!

Peace and out!